76_Slideshow.jpg78_Slideshow.jpgMHK_Kinderprogramm im Bergpark und Schloss Wilhelmshöhe_Foto Mario Zgoll_32_Slideshow.jpg80_Slideshow.jpgMuseumsnacht_2014_059_Slideshow.jpgRoos_Menagerie_Ausschnitt_Slideshow.jpg

ferienprogramm ostern 2020

Schulfreie Zeit? In den hessischen Ferien bieten wir Kindern unterschiedlicher Altersgruppen ein abwechslungsreiches Programm an Veranstaltungen und erlebnisreichen Mitmachaktionen an. Ob bei einer Schatzsuche draußen im Bergpark Wilhelmshöhe oder bei kreativen Bastel-Aktionen in unseren Museen – mit dem Ferienprogramm der Museumslandschaft Hessen Kassel kommt für unsere jungen Besucher garantiert keine Langeweile auf.

Informationen zur Anmeldung (falls erforderlich) finden Sie unter dem jeweiligen Termin.

Weitere Informationen:
Besucherdienst Mo bis Fr 9–16 Uhr • Fon 0561 316 80-123 • E–Mail besucherdienst[at]museum-kassel.de

 

Termine


02_Figurentheater_Fotomontage.jpgCollage: Löwenburg und Kasimir, MHK

Sonntag, 5. April •12.10–12.30Uhr
Herrchen vermisst • Löwenburg

Figurentheater mit Anne Fingerling I Für Kinder ab 5 Jahren I Kosten: 2/1 Euro

Im Figurentheater auf der Löwenburg lernen Kinder und ihre Eltern Kasimir kennen, das furchtlose Schlossgespenst der Löwenburg. Auf kindgerechte und lebendige Weise vermitteln er und seine Freunde interessante Geschichten und Hintergründe zur Löwenburg: Dieses Mal trifft er das Schaf Märo, das davon träumt, ein richtiger Ritter zu sein. Was für ein Glück, dass Kasimir ein echter Experte ist, wenn es um Ritter geht.


17_gps.jpgAbb.: Illustration Felix Kramer, MHK

Samstag, 11. April • 14–16.30 Uhr
GPS-Schatzsuche im Bergpark • Bergpark Wilhelmshöhe
GPS-Tour mit Antonia Heyn I Für Kinder ab 10 Jahren I Kosten: 5 Euro
Treffpunkt: Kasse Schloss Wilhelmshöhe
Anmeldung erforderlich: 0561 316 80-123 oder E–Mail besucherdienst[at]museum-kassel.de

Ausgerüstet mit Schatzkarte und GPS-Kompass geht es auf die Suche nach einem geheimen, vom Kurfürst Wilhelm angeblich irgendwo im Bergpark versteckten »Schatz«.

 


151386371157.jpgAbb.: Illustration Felix Kramer, MHK

Samstag, 18. April • 15–16 Uhr
Wie wandelnde Sterne auf eine Uhr komme

Physikalische Experimente mit Daniela Bolz I  Für Kinder ab 8 Jahren I Kosten: 2 Euro

Im Astronomiesaal des Museums ist eine Uhr ausgestellt, die »Wandlende Sterne« zeigt. Im Labor Funkenflug finden KInder heraus was es mit den »Wandelnden Sternen« auf sich hat warum Landgraf Wilhelm IV eine Uhr davon haben wollte? Anschließend stellen die kleinen Forscher unser Planetensystem nach und erfahren, wie die bekannten Tierkreissternbildern entstanden sind. Als Erinnerung darf jeder sein Tiereissternbild malen und mit nach Hause nehmen.


Unbenannt-1.jpgBild: Zeiss Planetarium Jena

Dienstag bis Sonntag und feiertags
Ferienvorführungen im Planetarium für Kinder und Familien
Hier gehts zum Programm I Anmeldung erforderlich

Hessens größtes Planetarium im Apollo-Saal der Kasseler Orangerie ermöglicht unter seiner 10 Meter durchmessenden Kuppel einen beeindruckenden Blick in die Sterne. Dabei steht neben der Faszination auch die altersgemäße Vermittlung astronomischer und anderer naturwissenschaftlichen Phänomene im Mittelpunkt.