Slightshow_MA91226.jpg

stellenangebote

Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt ab dem 01.08.2018 für die Dauer von zwei Jahren eine Stelle als

einer wissenschaftlichen Volontärin oder eines wissenschaftlichen Volontärs
im Fachgebiet Bauangelegenheiten und Denkmalpflege


Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) betreut das kulturelle Erbe der ehemaligen Landgrafschaft Hessen-Kassel, das neben den historischen Schlössern, Garten- und Parkanlagen in Kassel und Umgebung auch mehrere Museen mit ihren bedeutenden Kunstsammlungen umfasst. Zur Museumslandschaft gehört auch der zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Bergpark Wilhelmshöhe.

Das Volontariat gewährt einen Einblick in die aktuellen Bau- und Instandsetzungsmaßnahmen der MHK und bietet die Möglichkeit zu wissenschaftlicher Forschung und eigenständiger Projektarbeit und dient der Ausbildung nach Abschluss eines Fachstudiums.

Voraussetzung für das Volontariat ist ein abgeschlossenes Studium (Diplom, Master, Magister) der Architektur, der Denkmalpflege oder verwandter Studienrichtungen. Erfahrungen in der Theorie und Praxis der Baudenkmalpflege und im Umgang mit historischer Bausubstanz sind ausdrücklich erwünscht. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office, CAD) sowie Erfahrung in der Bearbeitung von Datenbanken werden vorausgesetzt.

Während des Volontariats wird ein Entgelt in Höhe von 50 % des monatlichen Tabellen-entgeltes (gem. § 15 Abs. 1 TV-H) aus der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 der TV-H in seiner jeweils gültigen Fassung gezahlt. Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 29.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-12/18 an die Museums-landschaft Hessen Kassel, - Personalverwaltung -, Postfach 410420, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

einer Gärtnerin oder eines Gärtners
im Garten- und Landschaftsbau

 

Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) betreut das kulturelle Erbe der Landgrafschaft Hessen-Kassel, das neben den historischen Schlössern und mehreren Museen herausragende historische Parkanlagen, wie die Welterbestätte »Bergpark Wilhelmshöhe«, in Kassel und Umgebung mit einer Größe von 40 – 240 ha umfasst. Die Gärtenabteilung pflegt und entwickelt diese nach gartendenkmalpflegerischen Gesichtspunkten, bewahrt sie für die Besucher als Orte der Entspannung und Erholung sowie Vermittler der Gartenkunst.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

  • selbstständige Ausführung von gartendenkmalpflegerischen Pflege- und Instandsetzungsarbeiten gemäß Festlegungen
  • Reinigen, Mähen und Instandsetzen der Wasserläufe, inkl. der romantischen Kaskaden, mit historischen Bautechniken
  • Bedienen und Warten der Wassertechnik
  • Grünpflegearbeiten und Gehölzpflege
  • vegetationstechnische Arbeiten

Voraussetzungen für die Bewerbung sind eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/-in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und mehrjährige Berufserfahrung im Garten- und Landschaftsbau, möglichst mit Erfahrungen in der Gartendenkmalpflege und dem Bau von Wasserläufen mit Ton oder Trockenmauerbau. Der Besitz eines Führerscheins der Klasse B und T ist erforderlich sowie Berechtigung zum Bedienen von Motorsägen. Kenntnisse in der Bedienung von motorgetriebenen Maschinen bis hin zu kleinen Baumaschinen (Minibagger usw.) werden vorausgesetzt. Organisations- und Teamfähigkeit sowie ein überdurchschnittliches Maß an Eigeninitiative werden ebenso erwartet wie eine hohe körperliche Belastungsfähigkeit bei jeder Witterung sowie gestalterisches Geschick.

Eingruppierung ist bei Vorliegen der fachlichen Eignung bis Entgeltgruppe 6 TV-H möglich. 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-11/2018 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, Personalverwaltung, Postfach 41 04 20, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt ab 01.10.2018 für die Dauer von zwei Jahren die Stelle

einer wissenschaftlichen Volontärin oder eines wissenschaftlichen Volontärs
für die Gemäldegalerie Alte Meister

 

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium – möglichst mit Promotion – im Fach Kunstgeschichte, mit einem Schwerpunkt in der Malerei vor 1800. Neben der Einbindung in alle Projekte der Gemäldegalerie wird die Mitarbeit an der Sonderausstellung „Aus der Werkstatt Leonardos“ eine der Hauptaufgaben sein. Erwünscht sind deshalb besondere Kenntnisse im Bereich der italienischen Renaissance. Erwartet werden außerdem EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office und Museumsdatenbanken sowie Kenntnisse in Wissenschaftsvermittlung und der Organisation von Veröffentlichungen.

Das Volontariat dient der Ausbildung nach Abschluss eines Fachstudiums und dem Erwerb museumsspezifischer Kenntnisse gemäß unserem Curriculum und den KMK-Richtlinien 1999. Während des Volontariates wird ein Entgelt in Höhe von 50 % des monatlichen Tabellenentgeltes (gem. § 15 Abs. 1 TV-H) aus der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 der TV-H in seiner jeweils gültigen Fassung gezahlt.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-10/2018 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, - Personalverwaltung -, Postfach 410420, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 31.10.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzen ab dem 01.08.2018 mehrere

Ausbildungsplätze im Ausbildungsberuf
Gärtnerin oder Gärtner

der Fachrichtung Blumen- und Zierpflanzenbau (Kennwort Ausbildung BluZie 2018). Voraussetzung ist ein erfolgreicher Haupt- bzw. Realschulabschluss oder Abitur. Die Bewerberin oder der Bewerber sollte über handwerkliches Geschick verfügen sowie Freude an der Arbeit in der Natur haben. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Ausbildung findet schwerpunktmäßig in den Gärtnereien der Karlsaue, in Wilhelmshöhe sowie auf der Insel Siebenbergen statt. Während der Ausbildung wird eine Ausbildungsvergütung gem. TVA-H BBiG gezahlt.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.06.2018 unter Angabe des Kennwortes an die Museumslandschaft Hessen Kassel, – Personalverwaltung –, Postfach 410420, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 31.08.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Bei der Museumslandschaft Hessen Kassel ist ab 01.07.2018 die Stelle einer

wissenschaftlichen Volontärin oder eines wissenschaftlichen Volontärs
im Bereich Vermittlung und Bildung

 

zu besetzen. Die Museumslandschaft Hessen Kassel besteht aus einer Einheit von Museen, Schlössern und historischen Gartendenkmälern, seit Juni 2013 gehören Wasserkünste und Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe zum Weltkulturerbe der Menschheit. Durch attraktive Wechselausstellungen und ein umfangreiches museumspädagogisches Programm lenkt die Museumslandschaft Hessen Kassel regelmäßig die Aufmerksamkeit eines nationalen und internationalen Publikums auf sich. Sie unterstützen die Arbeit der Leiterin der Abteilung Vermittlung und Bildung bei verschiedenen Tätigkeiten, von der Konzeption und Umsetzung pädagogischer und touristischer Angebote für Einzelbesucher und Gruppen, für Schüler und Lehrer, für Familien und Senioren sowie Menschen mit Behinderungen bis hin zu administrativen Tätigkeiten.

Voraussetzungen sind neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium in einem fachwissenschaftlichen (Kultur-, Kunst-, Geistes- oder Medienwissenschaften) und / oder einem erziehungswissenschaftlichen Fach, erste pädagogische Erfahrungen in der Kunst- und Kulturvermittlung und eine große Begeisterung, Kunst und Kultur lebendig zu vermitteln. Eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit, hohe Kreativität, Teamfähigkeit, Organisationstalent, gute MS-Office-Kenntnisse und Erfahrungen mit Bildbearbeitungsprogrammen setzen wir voraus. Wir freuen uns auf motivierte, zuverlässige und belastbare Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an eigenverantwortlicher und vielseitiger Arbeit haben.

Das Volontariat dient der Ausbildung nach Abschluss eines Fachstudiums und dem Erwerb museumsspezifischer Kenntnisse gemäß unserem Curriculum und den KMK-Richtlinien 1999. Während des Volontariats wird ein Entgelt in Höhe von 50 % des monatlichen Tabellenentgeltes (gem. § 15 Abs. 1 TV-H) aus der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 des TV-H in seiner jeweils gültigen Fassung gezahlt.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 08.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-07/2018 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, - Personalverwaltung -, Postfach 410420, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt ab dem 01.08.2018 für die Dauer von zwei Jahren eine Stelle als

wissenschaftliche Volontärin oder wissenschaftlichen Volontär
in der Abteilung Deutsches Tapetenmuseum / Sammlungen Schlossmuseen (Löwenburg, Weißensteinflügel,
Schloss Wilhelmsthal).

Für die Sammlung des Deutschen Tapetenmuseums werden derzeit ein Neubau am Brüder-Grimm-Platz und eine neue zeitgemäße Dauerausstellung vorbereitet. Das Hauptaufgabengebiet liegt in der Unterstützung der Sammlungsleitung bei den Ausstellungsvorbereitungen. Darüber hinaus gehören zu den Tätigkeiten für beide Sammlungsbereiche die Beantwortung von Anfragen, die wissenschaftliche Inventarisierung in der Museumsdatenbank Museum+ und damit eng verbunden die Pflege der Online-Datenbank sowie Vermittlungsaufgaben.

Voraussetzung für das Volontariat ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder Museologie mit einem Schwerpunkt im Bereich Kunstgewerbe / historische Raumausstattungen, vorzugsweise mit Promotion. Erwünscht sind Kenntnisse im Bereich der Wandverkleidung, in der allgemeinen Museumsarbeit und Vermittlung im Kulturbereich sowie im Verfassen von Texten. Erwartet werden gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office und Museumsdatenbanken.

Das Volontariat dient der Ausbildung nach Abschluss eines Fachstudiums und dem Erwerb museumsspezifischer Kenntnisse gemäß unserem Curriculum und den KMK-Richtlinien 1999. Während des Volontariats wird ein Entgelt in Höhe von 50 % des monatlichen Tabellenentgeltes (gem. § 15 Abs. 1 TV-H) aus der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 der TV-H in seiner jeweils gültigen Fassung gezahlt.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31.05.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-06/18 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, -
Personalverwaltung -, Postfach 410420, 34066 Kassel. Bei fachlichen Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Astrid Wegener, 0561/31680-314, a.wegener@museumkassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel sucht ab sofort unbefristet

eine Buchhalterin oder einen Buchhalter (bis Entgeltgruppe E8 TV-H)

 

im Bereich der Finanzbuchhaltung mit 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Buchen von Rechnungen und Belegen in SAP
  • Hauptbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung und Debitorenbuchhaltung
  • Bearbeitung von Steuerangelegenheiten
  • Monats- und Jahresabschlüssen und Bilanz

Voraussetzungen für die Bewerbung ist die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung;

  • gute Kenntnisse in der kaufmännischen Buchführung
  • Erfahrungen mit SAP, insbesondere Modul FI, sind von Vorteil
  • Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen; hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • überdurchschnittliches Engagement; unternehmerisches Denken, Organisations- und Teamfähigkeit, analytisches Denkvermögen und Zahlenverständnis

Wir bieten eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 8 TV-H. Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 08/2018 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, –
Personalverwaltung –, Postfach 41 04 20, 34066 Kassel. Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden.


Die Museumslandschaft Hessen Kassel stellt ab sofort

eine Depotverwalterin oder einen Depotverwalter

 

unbefristet in Vollzeit ein. Die Museumslandschaft Hessen Kassel beherbergt umfangreiche Sammlungen aus vielen Jahrhunderten, bestehend aus Gemälden, Kunsthandwerk, Möbeln, technischen Geräten, Tapeten, Textilien, Grafik, volkskundlichen und vor-und frühgeschichtlichen Objekten und der Antikensammlung. Das Aufgabenfeld umfasst die Betreuung von sieben Depotstandorten in Kassel, in denen Objekte aller Materialgattungen deponiert werden.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Verpacken und sachgerechtes Lagern von Kunstwerken aller Art und Materialität
  • Verwaltung der Kunstobjekt-Standorte
  • Bereitstellung von Kunstwerken für wissenschaftliche Untersuchungen und für die Fotografie, für Ausstellungen und Leihvorgänge
  • Auf- und Abbau von Ausstellungen in den Liegenschaften der Museumslandschaft Hessen Kassel
  • Transporte von Kunstwerken innerhalb der MHK-Liegenschaften

Unter den beschriebenen Aufgaben können in nicht unwesentlichem Umfang hebende und tragende Tätigkeiten sowie Arbeiten auf hohen Leitern anfallen. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung in einem technisch-handwerklichen Beruf. Praktische Erfahrungen in musealen Institutionen und Ausstellungswesen sind erwünscht. Des Weiteren sind Kenntnisse im Umgang mit Textverarbeitungs- und Datenbanksoftware sowie der Führerschein der Klasse B und für Flurbeförderungsgeräte erforderlich.

Wir erwarten ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Fähigkeit zur Teamarbeit, Organisationsvermögen, handwerkliches Geschick, Fertigkeit im Umgang mit technischen Geräten und Umsicht und Feinfühligkeit im Umgang mit fragilen, unersetzlichen Objekten.

Wir bieten eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 5 TV-H. Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 15.06.2018 unter Angabe der Kennziffer 1537-09/2018 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, – Personalverwaltung –, Postfach 41 04 20, 34066 Kassel. Ihre Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen, ansonsten werden diese mit Ablauf des 30.09.2018 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.