2016-06-22_Kassel-Hessen-Agentur_Blofield_D5_1754.jpg

kassel... mit allen wassern gewaschen

5 Ausstellungen in 5 Museen zum Themenjahr »Wasser« 2020 •17. Mai bis 13. September 2020


VK94454.jpg

Wasser … zu diesem Thema zeigt die Museumslandschaft Hessen Kassel an fünf Standorten Ausstellungen, die sich nicht nur mit der lebensspendenden Kraft dieses Elements beschäftigen, sondern auch auf seine symbolische Bedeutung in Religion, Geschichte oder Kultur eingehen. Die Ausstellungen beschäftigen sich mit dem Leben am Fluss, der Darstellung von Badenden in der Kunst, Wasser als Teil barocker Garteninszenierungen und der Bedeutung des Wassers in der Hygiene, aber auch mit den Gefahren und Bedrohungen, die vom Wasser ausgehen.

Mit den fünf Ausstellungen zeigt die MHK die Vielfalt der Sammlungen von der Vor- und Frühgeschichte und der Antike über die reichen Kunstsammlungen bis hin zu Objekten der Alltagsgeschichte und führt an eine Vielzahl von Orten:

WasserLust im Schloss Wilhelmshöhe • Badende in der Kunst!

Tauchen Sie mit uns in die kühlenden Fluten eines Bades ein! Seit der Antike erscheinen Badende als ein Sinnbild der Erotik in der Kunst. Von den Göttinnen Diana und Venus über Dürers »Männerbad« und »Frauenbad« zur Freikörperkultur um 1900 reicht der Reigen bis in die Kunst der Gegenwart. Die beliebten Bildthemen haben bis heute nichts von ihrem Reiz verloren – für heimliche Beobachter und offene Bewunderer. Doch bei welchen Themen wird der Betrachter zum Voyeur?

WasserGeister in der Neuen Galerie • Mythos Wasser zwischen Antike und Gegenwart!

In der Neuen Galerie wird ein reizvoller Bogen von der Antike bis in die Gegenwart gespannt. Während das Altertum die wilden Wellen mit mythologischen Wesen wie Sirenen oder Nymphen bevölkerte, thematisiert die zeitgenössische Kunst die Verschmutzung der Meere, den globalen Handel oder die Migration. Das Wasser wird quer durch die Kunst zum Sinnbild sowohl für Sehnsüchte als auch für Abgründe.

WasserMeister im Hessischen Landesmuseum • Bierkrug, Biber, Badehose!

Wasser kann vieles sein. Als Trinkwasser war und ist es für unser alltägliches Leben unverzichtbar. Zudem war und ist es die Grundvoraussetzung für zahlreiche Tätigkeiten: Mühlen nutzen Wasserkraft, Bierbrauer das Brauwasser und Wäscherinnen nutzten das Waschwasser, die Feuerwehr das Löschwasser und Fische haben hier ihren Lebensraum. Die unterschiedlichen Aspekte des Wassers und der Wassernutzung bergen eine Vielzahl spannender Geschichten, die uns nicht zuletzt auch unsere heutige Abhängigkeit von sauberem Wasser wieder ins Bewusstsein rufen

WasserWonnen im Westpavillon der Orangerie • Und sie wuschen sich doch!

Ausgewählte Objekte gewähren einen intimen Einblick in die Welt der Körperpflege am landgräflichen und später kurfürstlichen Hof in Kassel. Dazu gehörten das Waschen, Baden, Ankleiden, Frisieren und Schminken sowie Parfümieren, aber auch das Ausleeren der herrschaftlichen Nachttöpfe.

WasserPracht Schloss Wilhelmsthal • In Gold getaucht!

28 vergoldete Figuren schmücken die künstlich angelegte Grotte im Park von Schloss Wilhelmsthal. Diese herausragenden bildhauerischen Werke aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts werden derzeit aufwändig restauriert. In neuem Glanz werden sie das Wasser als gestalterisches Element im Gartenkunstwerk wieder hervorheben. In der Ausstellung erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Putten und ihre Geschichte sowie das Vorgehen bei der Restaurierung dieses Goldschatzes.


Diese Orte zeichnen die Museumslandschaft Hessen Kassel aus und machen das historisch gewachsene Ensemble zusammen mit den Sammlungen von Weltrang zu einer einzigartigen europäischen Kultureinrichtung.

Im Rahmen des Themenjahres gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit interessanten Führungen, Sonderveranstaltungen und Vorträgen rund um das Thema Wasser.

Abb.: Historischer Wasserhahn, Bild Mirja Löwe, MHK

Fotowettbewerb #wasser2020



Zur Einstimmung auf das Themenjahr läuft ab sofort ein Fotowettbewerb auf Instagram, der dazu aufruft die schönsten Wasser-Momente im Bergpark Wilhelmshöhe und in der Karlsaue einzufangen und unter dem Hashtag #wasser2020 zu veröffentlichen. Die besten Motive schaffen es in einen Postkartenkalender für das kommende Jahr. Über die Auswahl der zwölf Gewinnerbilder entscheiden Ende 2019 die »Likes« und ein Gremium aus Kunst- und Kulturschaffenden in Kassel.