ma22673_Slideshow.jpgma22163_Slideshow.jpgma23811_Slideshow.jpgma22142_Slideshow.jpgma21875_Slideshow.jpgma22083_Slideshow.jpg

besucherinformation

Bitte beachten Sie, dass der Bergpark Wilhelmshöhe ausschließlich fußläufig erlebbar ist. Sie befinden sich in der Welterbestätte Bergpark Wilhelmshöhe und damit in einem durch die UNESCO geschützten Gartendenkmal. Für Menschen mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer sind die Wege nicht geeignet.

Auch beim Besuch der Wasserspiele müssen Sie zwischen dem Schlossplateau und dem Herkules-Monument eine Strecke von 2,3 Kilometern mit über 200 Höhenmeter überwinden. Zudem verfügt die Treppenanlage der barocken Kaskaden, zu Beginn der Wasserspiele, über kein befestigtes Geländer.

Grundsätzlich empfehlen wir festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und in den Sommermonaten ausreichend zu trinken.

Zeiten der Wasserspiele

An jedem Mittwoch, Sonntag und an Feiertagen, vom 1. Mai bis 3. Oktober, haben Besucher ab 14.30 Uhr die Gelegenheit, dem Lauf des Wassers vom Herkules bis zur Großen Fontäne vor dem Schloss zu folgen. Die verschiedenen Stationen sind zu folgenden Uhrzeiten erlebbar:

14.30 Uhr Start am Herkulesbauwerk
15.20 Uhr Teufelsbrücke
15.30 Uhr Aquädukt
15.45 Uhr Große Fontäne (bis ca. 16 Uhr)
Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert.

Bitte beachten Sie: Die bald beginnenden Bauarbeiten werden sowohl Einfluss auf die Besucherführung als auch auf den Lauf des Wassers haben. Während in diesem Jahr die südlichen Wasserläufe (von unten gesehen links) und die Neptungrotte instandgesetzt werden, wird nur die nördliche Treppe (von unten gesehen rechts) geöffnet sein. Die weiteren Instandsetzungsarbeiten im Bergpark haben auf die Wasserkünste keinen Einfluss.

Mehr Informationen zu den Baumaßnahmen finden Sie hier.

Illuminierte Wasserkünste bei Nacht
Jedes Jahr finden von Juni bis September immer am ersten Samstag im Monat die beleuchteten Wasserspiele statt.