ma13200_Slideshow.jpgma23136_Slideshow.jpg

anreise

Bitte beachten Sie: Aufgrund von Bauarbeiten an den barocken Kaskaden sowie am Besucherparkplatz Wilhelmshöhe kommt es noch bis 2018 zu Einschränkungen. Bitte reisen Sie wenn möglich rechtzeitig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an.

Variante A ) Anreise zum Besucherzentrum Herkules / Besuch der Wasserspiele komplett mit Kaskadentreppen

Den Herkules und das Besucherzentrum Herkules erreichen Sie mit der Tram Linie 3 bis Endhaltestelle »Druseltal«. Von dort bringt Sie der Bus 22 bis zum Herkules-Monument. An Wasserspieltagen erreichen Sie den Herkules zusätzlich über die Bus Linie 23 ab Besucherzentrum Wilhelmshöhe bzw. Endhaltestelle der Tram Linie 1 »Wilhelmshöhe Park«.

Reisen Sie mit dem Zug an, liegt der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe sehr günstig. Von hier aus sind es nur vier Stationen mit der Tram 1 bis zur Endhaltestelle »Wilhelmshöhe/Park« bzw. 7 Stationen mit der Tram 3 bis zur Endhaltestelle »Druseltal«. Sollten Sie am Kasseler Hauptbahnhof in der Innenstadt ankommen, nutzen Sie die Regio-Tram 5 oder nächstmögliche Regionalbahn bis zum »Bhf. Wilhelmshöhe« und steigen dort in die Linie 1 oder die Linie 3 um.

Für die Anreise mit dem PKW fahren Sie die Ausfahrt Kassel Bad Wilhelmshöhe (68) von der A44 ab und folgen der innerörtlichen Beschilderung Richtung Herkules. Aus anderen Richtungen der Stadt kommend folgen Sie der Beschilderung Bergpark Wilhelmshöhe. Sobald Sie die Wahl haben zwischen »Herkules« und »Bergpark Wilhelmshöhe« folgen Sie bitte den Hinweisschildern »Herkules«. Anlässlich der Wasserspiele kann es bei den Parkplätzen am Herkules zu Engpässen kommen! Wir empfehlen dringend die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel!

Wenn Sie das Wasser auf seinem Weg ins Tal begleiten, können Sie nach den Wasserspielen wieder mit der Linie 23 (Bus) ab Besucherzentrum Wilhelmshöhe direkt zum Besucherzentrum Herkules oder mit der Tram Linie 1 bis zum »Bhf. Wilhelmshöhe«, dort mit der Tram Linie 3 bis »Endstation Druseltal« und ab dort mit der Linie 22 (Bus) bis zum Herkules zurückfahren.

Weitere Informationen zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten Sie bei der KVG.

Variante B ) Anreise zum Besucherzentrum Schloss Wilhelmshöhe

Das Besucherzentrum Wilhelmshöhe erreichen Sie mit der Tram Linie 1 bis Endhaltestelle »Wilhelmshöhe Park«.

Reisen Sie mit dem Zug an, liegt der ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe sehr günstig. Von hier aus sind es nur vier Stationen mit der Tram Linie1 bis zur Endhaltestelle »Wilhelmshöhe/Park«. Sollten Sie am Kasseler Hauptbahnhof in der Innenstadt ankommen, nutzen Sie die Regio-Tram 5 oder nächstmögliche Regionalbahn bis zum »Bhf. Wilhelmshöhe« und steigen dort in die Tram 1 um.

Für die Anreise mit dem PKW fahren Sie die Ausfahrt Kassel Bad Wilhelmshöhe (68) von der A44 ab und folgen der innerörtlichen Beschilderung Richtung Herkules. Sobald Sie die Wahl haben zwischen »Herkules« und »Bergpark Wilhelmshöhe« folgen Sie bitte den Hinweisschildern »Bergpark Wilhelmshöhe«. Aus anderen Richtungen der Stadt kommend folgen Sie der Beschilderung »Bergpark Wilhelmshöhe«. Aufgrund umfangreicher Umbauarbeiten des Besucherparkplatzes Wilhelmshöhe (Nähe Ochsenallee) sind leider nur begrenzt Parkmöglichkeiten vorhanden. Wir bitten Sie daher, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. 

Variante B1/ Besuch der Wasserspiele komplett mit Kaskadentreppen

Ab dem Besucherzentrum Wilhelmshöhe können Sie mit der Linie 23 (Bus) zum Herkules fahren und die Wasserspiele ins Tal begleiten. Weitere Informationen erhalten Sie bei der KVG.

Variante B2/ Besuch der Wasserspiele ohne Kaskadentreppen (barrierefrei)

Sie können den Bergpark auch fußläufig von unten erschließen. Der Fußweg vom Besucherzentrum Wilhelmshöhe bis zum Schloss Wilhelmshöhe/Große Fontäne dauert etwa 15 Minuten (bergauf, befestigte Wege). Zu den Kaskaden gelangt man in etwa einer Stunde bei einem schönen Spaziergang (bergauf, befestigte Wege). Dort kann man das Wasser erwarten und es dann ins Tal begleiten.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können am Parkplatz Wilhelmshöhe in den Bergparkshuttle (Informationen siehe unten) umsteigen und bis zum Schloss oder zu den unteren Wasserspielstationen sowie der Löwenburg fahren.

Bergparkshuttle

Der Bergparkshuttle fährt durch das Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe und verbindet das Besucherzentrum Wilhelmshöhe mit dem Schloss, den unteren Wasserspielstationen und der Löwenburg. Er verkehrt nur an Wasserspieltagen in der Zeit von 10 – 17 Uhr. Die Busse fahren etwa alle 15 – 20 Minuten. Eine einfache Fahrt ohne Unterbrechung kostet pro Person 2 Euro. Kinder bis 6 Jahre sind frei. Folgende Personengruppen können den Shuttle ebenfalls kostenlos nutzen: gehbehinderte, außergewöhnlich gehbehinderte, hilflose, gehörlose und blinde Menschen (Merkzeichen G, aG, H, Gl und Bl im Schwerbehindertenausweis). Das Merkzeichen B berechtigt darüber hinaus zur kostenfreien Mitnahme einer Begleitperson. Einer der insgesamt zwei Busse ist behindertengerecht.

Parkmöglichkeiten

An den Besucherzentren Wilhelmshöhe und Herkules stehen öffentliche Parkplätze zur Verfügung. An Wasserspieltagen sind diese von 9.30 bis 15 Uhr gebührenpflichtig. Das Parkticket gilt für bis zu 5 Personen als Fahrschein für die Linie 23. Diese pendelt zwischen Besucherzentrum Herkules und Besucherzentrum Wilhelmshöhe.

Zusätzlich können Sie mit dem Parkplatzticket vergünstigt in die Museen und Einrichtungen der MHK: als Gutschein »2 für 1«.

Ticketpreise: 7 Euro PKW, 5 Euro Motorräder, 10 Euro Kleinbus/Wohnmobile, 20 Euro Reisebusse

An Tagen mit erhöhtem Besucheraufkommen kann es zu einer Überlastung der Parkplatzkapazitäten kommen. Bitte folgen Sie dann den Hinweisen auf den örtlichen Anzeigetafeln bzw. den Einweisern vor Ort und nutzen Sie den ÖPNV.

Weitere Hinweise:

Früher abgestellte Fahrzeuge brauchen ebenfalls ab 9.30 Uhr ein Ticket!

Ein Umparken des Fahrzeugs ist möglich, beim Umparken ist ein freier Platz nicht garantiert!

Weitere Informationen zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten Sie bei der KVG.