Slightshow_MA91226.jpg

wer wir sind

Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) ist eine Einrichtung des Landes Hessen und steht in einer rund 600-jährigen Tradition des Sammelns, Bewahrens und Gestaltens. Durch landgräfliche und kurfürstliche Sammelleidenschaft kamen hier über Jahrhunderte hinweg mannigfaltige und bedeutende Kunstschätze zusammen, welche unverändert an ihrem historischen Ort erhalten sind. Zahlreiche und vielfältige Zeugnisse der Kunst- und Kulturgeschichte stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir verpflichten uns den klassischen Museumsaufgaben: Sammeln, Bewahren, Ausstellen, Forschen und Vermitteln. Dies gilt auch für die historischen Baudenkmäler und Gärten.

Die Mitarbeiter der MHK erstellen für die Museen, Schlösser und Parkanlagen Ausstellungskonzepte, Führungen und Programme, sorgen für entsprechende Werbung und Kommunikation der Angebote und Veranstaltungen. Wir forschen zu Sammlungsinhalten, gewährleisten die denkmalpflegerische, konservatorische und gartenpflegerische Betreuung und Erhaltung der Objekte und sichern den organisatorischen Ablauf sämtlicher Aktivitäten einer der größten deutschen Kultureinrichtungen.

Mit der Einheit von Museen, Schlössern und historischen Parkanlagen tragen wir maßgeblich zur intellektuellen und kulturellen Identität der Stadt Kassel sowie des Landes Hessen – insbesondere Nordhessens – bei. Wir verstehen uns als lebendige Kulturinstitution. Zu einem Besuch bei uns gehören neben aktivem Lernen auch Spaß, Erholung und Erbauung. Durch unterschiedliche Vermittlungsformen stellen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wissen auf gleichermaßen fachlich fundierte wie unterhaltsame und anregende Weise dar. Durch attraktive Sonderausstellungen und ein vielfältiges Programm möchte die MHK verschiedene Besucher- und Zielgruppen ansprechen – unabhängig von Alter, Bildungsstand und Herkunft.

Für das von der Museumslandschaft Hessen Kassel betreute Kulturgut gilt es, die (be)greifbaren Schätze vergangener Zeiten für kommende Generationen zu bewahren und als Grundstock eines immateriellen, gesellschaftlich zunehmend wichtigeren Wertekonsens zu vermitteln.