MA42017 Beuys_Slideshow.jpg

Pflanzung der ersten Eiche auf dem Friedrichsplatz am 16. März 1982, Foto: Dieter Schwerdtle

joseph beuys: 7000 eichen

StadtRaum und Zeit

Kabinettausstellung in der Neuen Galerie 9. Juli 2015 – 31. Januar 2016
In Kooperation mit der Stiftung 7000 Eichen

 

Das Kunstprojekt 7000 Eichen von Joseph Beuys zählt zu seinen bedeutendsten Sozialen Plastiken. Begonnen zur documenta 7 (1982) und vollendet mit der Pflanzung des 7000. Baumes zur Eröffnung der documenta 8 (1987), prägt und verändert diese lebendige Plastik bis heute die Stadt Kassel. Unter dem Motto „Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ sollte und soll die Aktion auch zukünftig unmittelbar in den Lebensraum der Menschen eingreifen. Beuys verstand den Baum als »Zeichen für die Umwandlung der Gesellschaft«. Neben Fotografien, Dokumenten und medialen Präsentationen wird in der Kabinettausstellung, die in Kooperation mit der Stiftung 7000 Eichen realisiert wird, auch der Film »7000 Eichen« von Fabian Püschel zu sehen sein.

Mit freundlicher Unterstützung der Kasseler Sparkasse und Udo Wendland.